ARI Image Slider

Affoltern hatte gegen Thalwil nie den Hauch einer Chance. Spielentscheidend waren die vielen Breaks, welche die Säuliämtler zuliessen.

Affoltern hat das Jahr mit einer 4:11 (1:3, 2:3, 1:5)-Niederlage gegen Thalwil abgeschlossen. Die Affoltemer liefen dabei den Thalwilern ins offene Messer. Das Team vom linken Zürichseeufer wusste einerseits besser mit der ungewohnt rauen Eisoberfläche umzugehen, andererseits wählten sie eine Spielweise, gegen welche die Säuliämtler kein Rezept fanden. Immer wieder kam es zu schnellen Breaks, welche die Thalwiler meist erfolgreich abschlossen. So musste sich Affoltern-Keeper Nabil El Nadeim immer wieder gegen zwei oder gar drei Angreifer des Gegners erwehren. Spätestens nach dem 6:3 war die Partie für die Gäste gelaufen.

Im letzten Drittel fehlte Affoltern schlicht die Kraft, um sich weiter zu wehren. Dies auch deshalb, weil nur gerade neun Feldspieler aufs Matchblatt notiert werden konnten. So ergaben sie sich letztlich dem Schicksal, wenn auch gesagt werden muss, dass der Sieg um einige Tore zu hoch ausgefallen ist. Dies auch deshalb, weil der Thalwiler stärker aufspielte als sein Gegenüber.

Das nächste Spiel tragen die Affoltemer am 11. Januar 2014 gegen die Limmattal Wings II. Gegen dieses Team müssen die Affoltemer wieder auf die Siegesstrasse zurückfinden. Gegen den Tabellenletzten wäre eine weitere Niederlage eine Schmach. Die Partie findet um 15.15 Uhr in der Bossard-Arena in Zug statt.
 
Thalwil – EHC Affoltern-Hedingen 11:4 (3:1, 3:2, 5:1). – Eisbahn Brand, Thalwil. – Tore: 7. Kost 1:0. 14. Bischofberger (Sattlegger) 1:1. 15. Riedener 2:1. 16. Stähli 3:1. 22. D’Ercole 4:1. 27 Zumstein 5:1. 30. Bischofberger 5:2. 36. Zumstein 6:2. 40. Risi 6:3. 42. D’Ercole 7:3. 45. Stähli 8:3. 50. Orsinger 9:3. 54 (53.46). Zumstein 10:3. 54 (53.58). Stähli 11:3. 57. Rüegsegger 11:4. – Strafen: Thalwil 1-mal 2 Minuten; Affoltern 3-mal 2 Minuten. – EHC Affoltern-Hedingen: El Nadeim; Rüegsegger, Pfister; Janick Jud; Bischofberger, Sattlegger, Kälin; Kevin Jud, Heller, Portmann.  – Bemerkungen: 20. Portmann verletzt ausgefallen.
4. Liga, Gruppe 3: Thalwil – Zugerland 7:8. Thalwil – Affoltern-Hedingen 11:4. Uri – Seetal II 7:0. Limmattal Wings II – Blauweiss Dübendorf 4:6. – Tabelle: 1. Sursee II 10/30. 2. Blauweiss Dübendorf 9/24. 3. Affoltern 12/24 (68:66). 4. Zugerland 9/21. 5. Thalwil 8/12. 6. Seetal II 12/12. 7. Eishockeyclub Uri 11/10. 8. Einsiedeln 8/8. 9. Engelberg-Titlis II 8/3. 10. Limmattal Wings II 11/3.